Häufig gestellte Fragen

Im Laufe der Zeit sind einige Fragen zu Motoren, Verdrahtung, Anwendung etc. aufgekommen. Nachfolgend wird auf diese Fragen eingegangen. Hierbei handelt es sich um persönliche Erfahrungen oder Erfahrungen von anderen Hobbybrauern. Die Antworten dienen als Hinweis und sind völlig unverbindlich! Ich erhebe keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Der Zusammenbau und die Nutzung erfolgt immer auf eigene Gefahr. Der Inhalt wird anhand der neuesten Erkenntnisse/Fragen laufend aktualisiert und angepasst.


1. Welche Motoren eignen sich für die dargestellten Rührwerke?

Alle Wellen sind so gefertigt, dass diese prinzipiell mit dem "kleinen" 12V Motor (Handelsbezeichnung: DGO 3512) als auch mit einem Scheibenwischermotor betrieben werden können. Wenn die Wahl auf den Scheibenwischermotor fällt, wird noch der Wellenadapter benötigt. Der Wellenadapter ist ab der 36l Brauklasse inkludiert und muss nicht separat bestellt werden. Biem Rührwerk Kompakt Einkocher muss die Version für den Scheibenwischermotor ausgewählt werden.

 

Meine unverbindliche Empfehlung:

  • In der 10l und Einkocherklasse kann der 12V Motor verwendet werden. Dieser rührt in der Einkocherklasse 7kg Schüttungen. Mehr habe ich bisher noch nicht ausprobiert.
  • Ab der 36l Brauklasse empfehle ich einen Scheibenwischermotor. Dieser ist leistungstärker.

Bezugsquellen für den "kleinen" 12V Motor. Sollte an der Motorwelle eine Kurbel verbaut sein, kann diese abgezogen werden. Diese ist lediglich gesteckt.

Der Scheibenwischermotor kann entweder bei mir bezogen werden oder direkt beim Händler. Euch steht es frei zu entscheiden, wo Ihr einkauft. Für mich ist das Angebot lediglich eine Servicedienstleistung, die ich aber anbieten muss, da viele Kunden bequem "alles aus einer Hand" haben möchten. Warum sind die Komponenten bei mir teurer als bei den angegebenen Links? In meine Kalkulation muss ich unter anderem folgende Aspekte einbeziehen: Garantie, Gewährleistung, Risiko, Lagerung, Testen, Handling, Administration etc...das alles kostet Zeit und spiegelt sich entsprechend in einem höheren Preis wieder. Ihr könnt euch dann aber auch sicher sein, dass es funktioniert. Warum erzähle ich euch das? Mein Geschäftsmodell basiert auf maximaler Transparenz und soll die beste Lösung für den Kunden darstellen. Was die beste Lösung für euch ist - das entscheidet Ihr selbst. Deshalb gebe ich gerne mein Know-How in Form von Zeichnungen oder Links weiter. Alles in dem Sinne, dass wir möglichst bequem richtig gutes Bier herstellen können.

 

Hier der Link zum Scheibenwischermotor direkt vom Händler


2. Welche Netzteile passen zu den Motoren?

Für die Motoren ist das im Shop genannte Netzteil ausreichend.

 

Falls Ihr direkt beim Händler bestellen möchtet, gilt das Gleiche wie oben beim Scheibenwischermotor. Hier der Link, der zu einer günstigeren Alternative leitet. Hier ist zu beachten, dass dieses Netzteil nicht von mir getestet ist und evtl. zu schwach für den Motor sein könnte. Die Schwankung bei den hier verlinkten "billigen" Netzteilen ist relativ hoch, sodass es vorkommen kann, dass der Motor nur ruckelt und sich nicht dreht. Diese Erfahrung resultiert aus dem Feedback von Kunden.


3. Ist die Drehrichtung der Motoren wichtig?

Die "natürliche" Drehrichtung" eines Scheibenwischermotors ist gegen den Uhrzeigersinn (wenn man von oben in den Topf schaut). Deshalb ist das Paddel auch entsprechend gekantet. Lässt man den Motor im Uhrzeigersinn laufen, kann es zur Elektrolyse etc. kommen. Es gibt im Hobbybrauerforum sehr hilfreiche Diskussionen zu diesen Themen:

  • link 1
  • link 2
  • link 3
  • link 4
  • Damit die oben genannten Probleme nicht auftreten, ist es notwendig den Motor gegen den Uhrzeigersinn laufen zu lassen.

4. Motoranschlusskit: Wie werden die Motoren angeschlossen?

"Kleine" 12V Motor

  • Zusammen mit der Kappe kann das Netzteil bequem gesteckt werden. Die Kappe hat eine 5.5/2.5mm Buchse. Die Kabel des Motors müssen mit der Buchse der Kappe dauerhaft verbunden werden (z.B.: löten).

Scheibenwischermotor

  • Am Einfachsten geht es, wenn man das oben genannte Netzteil und den Scheibenwischermotor mit Flachsteckhülsen verbindet. Hierbei muss der Minuspol mit dem Gehäuse verbunden werden und der Pluspol kann dann auf einen der anderen Pins.

Eine unverbindliche Anleitung zur Verdrahtung finden Sie hier:

Download
Motoranschluss V3.0.pdf
Adobe Acrobat Dokument 603.5 KB

5. Wie befestige ich den Wellenadapter dauerhaft mit der Motorwelle?

Die "natürliche" Drehrichtung des Scheibenwischers ist gegen den Uhrzeigersinn (wenn man von oben in den Topf schaut) - Erläuterung: siehe Frage 3. Durch die Gegenkräfte der Maische würde sich die Rührwerkswelle samt Paddel abdrehen und in den Topf fallen. Um das zu verhindern, muss der Wellenadapter dauerhaft mit der Motorwelle verbunden werden. Meine Empfehlung ist hier einen mittelfesten Gewindekleber zu verwenden. Die Motorwelle und auch das Gewinde des Wellenadapters sollten fettfrei und sauber sein. Die Rührwerkswelle wird dann mit einem Splint befestigt und gesichert. Zum Reinigen kann die Rührwerkswelle dann abgezogen werden.


6. Wie braue ich mein eigenes Bier?

Die wichtigsten Schritte sind hier erklärt.


7. Wo kann ich die benötigten Zutaten bzw. Zubehör kaufen?


8. Wo gibt es Anleitungen für Brausteuerungen?

Nachfolgend werden zwei Lösungen genannt, die im Hobbybrauerforum am meisten genutzt werden.

 

Eine sehr beliebte Brausteuerung, welche auf dem Raspberry beruht,  ist die CraftBeerPi

http://www.craftbeerpi.com/

 

Eine Brausteuerung aus dem Hobybbrauerforum, welche auf einem Arduino beruht, ist die All-in-One Steuerung

http://hobbybrauer.de/forum/wiki/doku.php/brauen_mit_arduino_all_in_one_aio

 

Bei Amazon den Inkbird ITC-310T-B

https://www.amazon.de/Inkbird-Programmierbare-Temperaturregler-Schaltsteckdose-Temperaturkontrolle/dp/B072BXC76Z/ref=sr_1_fkmr1_1?ie=UTF8&qid=1533640981&sr=8-1-fkmr1&keywords=inkbird+308+b


9. Versand in die Schweiz

Der Versand in die Schweiz kann über https://meineinkauf.ch/ abgewickelt werden. Die Ware wird fertig verzollt und versteuert bei Ihnen angeliefert. Der Versand mit DHL kostet von Deutschland in die Schweiz 31,99 Euro. Wird die Einfuhr über MeinEinkauf abgewickelt, kostet der Versand lediglich 5,99 Euro (da die Versandadresse in Deutschland liegt) + ein Serviceentgeld von MeinEinkauf (14,90 CHF). Insgesamt ist diese Lösung günstiger und bequemer. 


10. Weitere Fragen?

In dem Forum www.hobbybrauer.de werden sämtliche Fragen und Antworten rund um das Thema Bier (Anlagen, Rezepte, etc.) diskutiert.