FAQ - Häufig gestellte Fragen

Im Laufe der Zeit sind einige Fragen zu Motoren, Verdrahtung, Anwendung etc. aufgekommen. Nachfolgend wird auf diese Fragen eingegangen. Hierbei handelt es sich um persönliche Erfahrungen oder Erfahrungen von anderen Hobbybrauern. Die Antworten dienen als Hinweis und sind völlig unverbindlich! Ich erhebe keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Der Zusammenbau und die Nutzung erfolgt immer auf eigene Gefahr. Der Inhalt wird anhand der neuesten Erkenntnisse/Fragen laufend aktualisiert und angepasst.

 

Welche Motoren eignen sich für die dargestellten Rührwerke?
Alle Wellen sind so gefertigt, dass diese mit einem Scheibenwischermotor betrieben werden können. Der im Shop angebotene Scheibenwischermotor ist bis zur 70 Liter Klasse ausreichend.


Welche Netzteile passen zu den Motoren?
Für die Motoren ist das im Shop genannte Netzteil ausreichend.


Ist die Drehrichtung der Motoren wichtig?
Die "natürliche" Drehrichtung" eines Scheibenwischermotors ist gegen den Uhrzeigersinn (wenn man von oben in den Topf schaut). Deshalb ist das Paddel auch entsprechend gekantet. Lässt man den Motor im Uhrzeigersinn laufen, kann es zur Elektrolyse etc. kommen. Es gibt im Hobbybrauerforum sehr hilfreiche Diskussionen zu diesen Themen:

  • link 1
  • link 2
  • link 3
  • link 4
  • Damit die oben genannten Probleme nicht auftreten, ist es notwendig den Motor gegen den Uhrzeigersinn laufen zu lassen.


Motoranschlusskit: Wie werden die Motoren angeschlossen
Am Einfachsten geht es, wenn man das oben genannte Netzteil und den Scheibenwischermotor mit Flachsteckhülsen verbindet. Hierbei muss der Minuspol mit dem Gehäuse verbunden werden und der Pluspol kann dann auf einen der anderen Pins.


Wie befestige ich den Wellenadapter dauerhaft mit der Motorwelle?
Die "natürliche" Drehrichtung des Scheibenwischers ist gegen den Uhrzeigersinn (wenn man von oben in den Topf schaut) - Erläuterung: siehe Frage 3. Durch die Gegenkräfte der Maische würde sich die Rührwerkswelle samt Paddel abdrehen und in den Topf fallen. Um das zu verhindern, muss der Wellenadapter dauerhaft mit der Motorwelle verbunden werden. Meine Empfehlung ist hier einen mittelfesten Gewindekleber zu verwenden. Die Motorwelle und auch das Gewinde des Wellenadapters sollten fettfrei und sauber sein. Die Rührwerkswelle wird dann mit einem Splint befestigt und gesichert. Zum Reinigen kann die Rührwerkswelle dann abgezogen werden.
 

 
Wie braue ich mein eigenes Bier?
Die wichtigsten Schritte sind hier erklärt.

Wo kann ich die benötigten Zutaten bzw. Zubehör kaufen?
http://www.zapfanlagendoktor.de/
https://www.amihopfen.com/


Wo gibt es Anleitungen für Brausteuerungen?
Nachfolgend werden zwei Lösungen genannt, die im Hobbybrauerforum am meisten genutzt werden.
Eine sehr beliebte Brausteuerung, welche auf dem Raspberry beruht,  ist die CraftBeerPi
http://www.craftbeerpi.com/

Versand in die Schweiz
Der Versand in die Schweiz kann über https://meineinkauf.ch/ abgewickelt werden. Die Ware wird fertig verzollt und versteuert bei Ihnen angeliefert. Der Versand mit DHL kostet von Deutschland in die Schweiz 31,99 Euro. Wird die Einfuhr über MeinEinkauf abgewickelt, kostet der Versand lediglich 5,99 Euro (da die Versandadresse in Deutschland liegt) + ein Serviceentgeld von MeinEinkauf (14,90 CHF). Insgesamt ist diese Lösung günstiger und bequemer. 


Weitere Fragen?
In dem Forum www.hobbybrauer.de werden sämtliche Fragen und Antworten rund um das Thema Bier (Anlagen, Rezepte, etc.) diskutiert.